Kupfermuckn

Im Jahr 2009/2010 absolvierte ich beim ARGE Verein für Obdachlose als Fotograf meinen Zivildienst. Durch den persönlichen Kontakt mit den Betroffenen durfte ich einen tiefen Einblick in das Leben unserer Sozialhilfeempfänger gewinnen. Ich erfuhr, was es heißt, in einer Kupfermuckn (Bezeichnung für einen verborgenen Notschlafplatz) zu leben.
Durch mein Eintauchen in diese Welt und die gegenseitige Offenheit entstanden viele Fotos, die in dieser Zeit auch in diversen Medien  abgedruckt wurden.
Als Höhepunkt wurde eine Titelseite mit dem „Best Cover Award“ beim Treffen des INSP (International Network of Street Papers) in Glasgow 2012 von 112 Straßenzeitungen ausgezeichnet.

 

Presse Artikel
der Standard
Oberösterreichische Nachrichten
ORF.at

Die Oberösterreichischen Nachrichten kürten mich darauf zum Oberösterreicher des Tages.
Oberösterreichische Nachrichten