„Auf Augenhöhe“ – Fotoausstellung zur Roma Woche 2017

„Die Ausgegrenzten ins Boot holen“ ist das Motto der Ausstellung. Roma und Sinti haben im Laufe der Geschichte viel Ausgrenzung und Verdrängung erlebt. Die Fotoausstellung gibt jenen Menschen eine Stimme, um aufzeigen zu können, dass sie Menschen wie wir sind. Dass ihre Wünsche, Träume und Ängste nicht weit von der „Normbevölkerung“ abweichen und sie ebenfalls gehört werden möchten. 

Im Zug der Roma Woche 2017 wurden zwölf Romas und Sinti zwölf alltägliche Fragen gestellt, die jeder von uns leicht beantworten kann. Die zwölf Antworten sind teilweise verblüffend, teilweise bekannt aus unseren eigenen Leben. Die Präsentation wurde so angelegt, dass auf der Vorderseite die Frage gestellt wurde, bei der nur die Augen der befragten Person zu sehen war. Auf der Rückseite ist die Antwort zu lesen, gemeinsam mit dem kompletten Portrait der Person.

Im Rahmen des ersten internationalen Menschenrechtesymposium im November 2017 in Mauthausen, wurde die Ausstellung noch einmal präsentiert.